Lehle Sunday Driver

  • FX154
  • 129,00 €
    • Beim Sunday Driver handelt es sich um einen High-End-Preamp, der aufgrund seiner absolut offenen Frequenzwiedergabe nicht nur als Recording Preamp eingesetzt werden kann, sondern auch als Kabeltreiber hilfreich ist. Außerdem kann man ihn ganz prima als Booster vor einen einkanaligen Röhrenverstärker schalten. Gerade bei alten Amps hat man nämlich häufiger das Problem, dass der Grundsound durch Vorschaltgeräte stark eingeengt wird. Und das passiert mit dem Sunday Driver nicht. Um den Preamp perfekt auf die Bedürfnisse des Benutzers abzustimmen, werden zwei Betriebsarten zur Verfügung gestellt. Im "D (Driver)"-Modus wird das Gitarrensignal vollkommen neutral verstärkt. Dies dient zur Vorbeugung von Signalverlusten, die z.B. durch lange Kabelwege oder Effektketten entstehen können. Das Signal bleibt kräftig und klar und behält seine Dynamik. Die zweite Stellung „S“ - wie Sunday - bewirkt eine vier mal höhere Eingansimpedanz. Dadurch werden vorher nie wahrgenommene Details hörbar und mit zunehmendem Gain bekommt der Gitarren-Ton eine unverwechselbare, charakterstarke Wärme mit angenehm silbrigen Anteilen. Signal-Verzerrungen treten dabei zu keinem Zeitpunkt auf, selbst bei der maximalen Gain-Einstellung von 15dB bleibt der Sunday Driver immer noch clean. Und dank seines studiotauglichen Geräuschspannungsabstandes von mehr als -100 dB ist der Sunday Driver absolut frei von Nebengeräuschen. Zwischen beiden Betriebsarten wird mittels eines hochwertigen, goldkontaktierten Schalters umgeschaltet. Um den Headroom von Röhren-Verstärkern voll ausnutzen zu können, wird die Betriebsspannung auch bei Versorgung mit einer 9V Batterie intern auf 18V verdoppelt.